BIO

Juan José Zenteno Pacheco ist ein interdisziplinärer Künstler, der sich derzeit mit der Konzeption und Entwicklung künstlerischer audiovisueller Projekte befasst. Er ist bekannt für seine kreativen Arbeiten in Bolivien und in mehreren Ländern unter dem Pseudonym "Jo Ta", was auf Spanisch wörtlich "J" bedeutet.

Er mag die subtile Provokation, die im Kontrast zwischen verschiedenen Perspektiven entsteht und dazu führt, die Stereotypen in Frage zu stellen und die verschiedenen sozialen Typologien zu analysieren. Jo Ta hat einen Abschluss in Umweltingenieurwesen (EMI - 2012) und anschließend einen Master in Visual and Media Anthropology (FU - 2017).

Juan José spielt mit Video, Bild und Licht, indem er Zeichnungen und Videoprojektionen verwendet. Nicht zu vergessen sind auch recycelte Materialien und Gegenstände.

Er begann vor 10 Jahren mit Vjings Arbeiten in La Paz, Bolivien. Dies führte ihn dazu, in andere Länder zu reisen und undenkbare Jobs zu finden. Der Wunsch, sich immer mit einer starken Persönlichkeit zu verbinden, half ihm, in Systemen mit unterschiedlicher Dynamik zu interagieren und zu lernen. Ein Beispiel ist die Position von Kulturattaché in der bolivianischen Botschaft von Berlin zwischen 2014 und 2016.

Jo Ta arbeitet und kollaboriert  jetzt aus Berlin, wo er sich ein Studio mit der Lichtdesignerin Nina Lieven teilt. Arbeitet unter anderem direkt mit R3nder (ARG), Efecto Mandarina (BOL), Color Monster (BOL), Khan Of Finland (DE) zusammen.

La Paz - Bolivia, 1986

˙Δ˚ contact@jo-ta.com

Foto: Hadas Tapouchi, 2018
Foto: Mikey Terry, 2013